Drucken

STMSchachtabdeckungen

Technische Beschreibung

 

 

Jeder Rahmen ist mit einer Aussparung im Auflagenbereich versehen, in der sich eine Bohrung mit einer Edelstahlschraube befindet. An diesem Punkt kann eine Edelstahlhülse zur Aufnahme einer Haltestange (Einstiegshilfe ) angebracht werden. Hülse, Haltestange und ein spezieller, verzinkter Schmutzfänger gehören zum Lieferprogramm.

   

Jeder Rahmen ist mit drei Aushebetaschen an der Rahmeninnenseite (Unterkante) versehen, in die ein handelsübliches Schachtrahmenhebegerät eingreifen kann. Über diesen Aushebetaschen sind zusätzlich Stützrippen angeordnet, die eine weitere Aussteifung des Rahmens bewirken. Bruchschäden bei nachträglicher Höhenregulierung sind bei fachgerechter Ausführung praktisch auszuschließen.

 

Jeder Rahmen kann zusätzlich an der Unterseite (Aufstandsfläche) mit einer vollflächigen Einlage versehen werden, um Druck- und Schwingungsbelastungen weiter zu minimieren. Die Gesamtbelastung des Schachtbauwerkes wird positiv beeinflusst.

  

An der Rahmenaussenseite sind umlaufend vier Vertiefungen angebracht, in die eventuelle Transporthilfen eingesetzt werden können. Der Transport von Hand wird dadurch erheblich vereinfacht.

 

Die Unfallverhütungsvorschrift Abwassertechnische Anlagen GUV 7.4 Paragraph 5 Absatz 11 vom Februar 1994 schreibt vor, dass für ein sicheres Ein- und Aussteigen oberhalb von Einstiegsstellen zu Steigleitern und Steigeisengängen geeignete Haltevorrichtungen vorhanden sein müssen.

 

   technisch_200px.jpg
 space.jpg  space.jpg  space.jpg