Drucken

PEHDSchachtauskleidung

Pressemitteilungen



Bundeswehr saniert mit innovativer PEHD-Auskleidung

Am Kasernenstandort Rheine saniert die Bundeswehr ihre Kanalisation. Dazu gehören zur Zeit auch 50 Schächte, die mit einem innovativen Baukastensystem aus PEHD-Formteilen ausgekleidet werden. In die Hohlräume wird ein frühfestes Dämmermaterial verfüllt. Die Folge: die alten Schächte sind wieder dicht und gegenüber Neubau werden ca. 50% Kosten eingespart. Bild 1: Schacht vor Sanierung Die Schächte und Leitungen in der Theodor-Blank-Kaserne in Rheine sind rund 30 Jahre alt und verursachen durch Eindringen des Fremdwassers jährlich enorme Kosten. Daraufhin wurden die Leitungen mit PEHD-Inlinern saniert, wobei festgestellt wurde, das auch die Schächte undicht sind. Nachdem mehrere Sanierungsverfahren erfolglos ausprobiert wurden, führte das Baukastensystem mit PEHD-Formteilen der Firma Schacht + Trumme GmbH, Ahrensburg, endlich zum gewünschten dichten Ergebnis. Im Mai 2001 wurde das erste Muster eingebaut, nun werden 50 Schächte mit diesem Verfahren saniert.

Aber nicht nur die Bundeswehr hat große Probleme mit undichten Schächten. In Deutschland gibt es mittlerweile ca. 1,2 Millionen schadhafte Schächte im öffentlichen Bereich, die durch ein- und ausdringendes Fremdwasser permanent zu Verschmutzungen führen und Kosten in Millionenhöhe verursachen. Daher sind bei der Sanierung von Schachtanlagen moderne und langlebige Materialien gefragt, die in der Lage sind, ein- und ausdringendes Fremdwasser sowie Korrosionsschäden zu verhindern. Mit einem neuen, patentierten System im Baukastenprinzip hat Schacht + Trumme jetzt auch eine besonders wirtschaftliche Lösung entwickelt. Bild 2: Sanierungsverfahren

PEHD-Baukastensystem

Das System basiert auf einzelnen PEHD-Kunststoffelementen (Polyethylen hoher Dichte), die konstruktiv zusammengehören, aber wie in einem Baukasten auch einzeln verwendet werden können. So lassen sich die Sanierungsarbeiten problemlos auf den schadhaften Teil der Schachtanlage beschränken. Ein Umstand, der besonders rationell und wirtschaftlich ist. Die vorgefertigten Formteile, z.B. für das Gerinne, sind flexibel und lassen sich problemlos durch die Schachtabdeckungsöffnung einbringen, so dass ein kostenintensives seitliches Aufgraben und die aufwendige Wasserhaltung entfallen. Die PEHD-Schachtauskleidungen bestehen im wesentlichen aus vier Elementen:

dem PEHD-Stutzen STÜPE H® mit Halbschale zum Ausbilden des Gerinnes,
dem PEHD Stutzen STÜPE® für die Rohreinbindung in die ausgekleidete PE-Wandung,
dem tiefgezogenen PEHD-Schachtsohlen-Inlay,
dem Aufweitungsring als Übergangsstück zur PEHD-Wandung
und den PEHD-Betonschutzplatten mit pilzförmigen Anckernoppen für die Schachtwände.

Bild 4: PEHD-Kunststoffelemente
Bild 3: Schacht nach Sanierung

Neuralgischer Punkt Schacht-Rohr-Verbindung auch dicht

Auch der bislang kritische Übergang zum Abwasserrohr wurde durch Schacht + Trumme perfekt gelöst. Die mustergeschützten Übergangsstutzen lassen sich passgenau und absolut dicht in das vorhandene Abwasserrohr einsetzen. Die speziellen Bauformen verringern die Rohrdurchmesser nur sehr wenig. Zwei SBR-Keildichtungen und eine Dichtlippe aus wasserquellfähigem Material verhindern zuverlässig jede undichte Stelle. Die aus PEHD gefertigten Stutzen STÜPE® und STÜPE H® werden mit den anderen Formstücken verschweißt und bilden so einen wasserdichten Übergang zum Schacht und können in der Verlängerung als Halbschale das Gerinne ausbilden.

Auch Steigeisen, Steigschutzschienen oder Fallstürze können durch spezielle PEHD-Dübel direkt mit dem System verschweißt werden.

Der Hohlräume zwischen der PEHD-Auskleidung und des Schachtes werden mit speziellem frühfestem Dämmermaterial verfüllt. Durch die für das Material charakteristischen Ankernoppen entsteht so eine absolut feste Verbindung mit dem Schacht.

Schacht + Trumme® GmbH

Die Ahrensburger Schacht + Trumme® GmbH befaßt sich seit über 25 Jahren mit Problemlösungen im Straßen-, Tief-, Kanal- und Asphaltbau. Aus dieser Erfahrung hat sie patentierte Bausysteme und Produkte entwickelt, die bundesweit von ihr selbst und von geschulten Firmen in Lizenz verarbeitet und vertrieben werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Wolfgang Schwarz Schacht + Trumme GmbH Tel.: 04102 30308 Fax: 04102 30309 Email: s+ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können © IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur 2002 Alle Rechte vorbehalten Vervielfältigung nur mit Genehmigung des IKT

Erschienen in:
· bau-MAGAZIN 07/02
· UmweltBau Nr.4/Luli 02
· wasserwirtschaft wassertechnik August 5/2002
· 3R International Schwerpunkt 6/2002 Gasversorgung, Korrisionsschutz
· IKT -eNewsletter Juni 2002 - Schächte: Bundeswehr saniert mit

   innovativer PEHD-Auskleidung

- Rohrbau Journal Ausgabe 2/ 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 space.jpg  space.jpg  space.jpg